Data Center


Datacenter Hosting Plattform eines DAX-30 Unternehmens in Europa

Im Rahmen dieses Auftrags haben wir die Planung und Integration einer Datacenter Infrastruktur Plattform in einem zentralisierten europäischen Rechenzentrum mit über 2500 angebunden Serversystemen und einer Applikationsabdeckung für den europäischen, wie auch weltweiten Markt übernommen. Rauscher NetworX erbringt hierbei auch den kompletten Betrieb.

Die Plattform wurde in ihrer ersten Version im Jahr 2000 installiert und ist durch kontinuierliche Erweiterungen und Erneuerungen mit aktuellster Technologie bereits in der vierten Generation. Sie umfasst sowohl Internet, Intranet und Extranet Hosting sowie Außenanbindungen mit entscheidenden Sicherheits- und Netzwerk-Diensten. Hier nur einige wenige Eckpunkte dieser Plattform:

 

  • Höchstverfügbarkeitslösungen in allen Netzwerk-, Sicherheits- und Service-Ebenen mit Site-Diversity über 3 Rechenzentren
  • Services Oriented Network Architecture (SONA) zur Entlastung der Applikations- und Abstraktions-Schichten
  • Lastverteilung, Verschlüsselung, Network- und Content-Acceleration
  • Multi-Layer Sicherheitsarchitektur auf Netzwerk- und Services-Ebene
  • Durchgängiges Virtualisierungskonzept in allen Infrastruktur- und Serviceebenen
  • Zentrale Netzwerk, IPsec- und SSL-VPN Technologien für Remote Access und Business-Partner Anbindungen
  • Zentrales Konfigurations- und Event-Management, Monitoring und zentrale Reporting-Plattform
 
Datacenter Hosting Plattform eines DAX-30 Unternehmens in Nordamerika (USA)

In diesem Auftrag wurde im Jahre 2008 eine Datacenter Infrastruktur Plattform in einem amerikanischen Rechenzentrum mit Internet, Intranet und Extranet Hosting für den gesamten amerikanischen Markt geplant und installiert. In dieser Plattform setzt sich der Technologie- und Hochverfügbarkeitsanspruch des europäischen Pendants fort. Die Architektur wurde an neue Technologie-Standards angepasst und um neue Netzwerkkomponenten ergänzt, ohne den Anspruch des Kunden an größtmögliche Homogenität zu vernachlässigen. Alle Basis-Funktionalitäten wurden übernommen und die Plattform komplett in die vorhandenen Management-Systeme und -Prozesse integriert.

Unser Unternehmen erbringt für diese Plattform den 3rd Level Support und alle weiteren Planungs- und Integrationsaufwände wie auch die Migrationsunterstützung aus den bestehenden alten Umgebungen. Da der 1st und 2nd Level Support direkt aus den USA und nicht wie in Europa durch uns erbracht wird, wurden wir damit beauftragt, den Wissenstransfer zu gewährleisten. In diesem Zuge wurden zahlreiche Schulungen und Workshops geplant und durchgeführt, um dem neuen Betriebsteam praxisnahes Wissen zu den eingesetzten Produkten und der komplexen Netzwerk-Landschaft zu vermitteln. Die in Europa gesammelten Erfahrungen wurden zusammen mit dem amerikanischen Team in Prozessen und Vorgehensweisen abgebildet, die bereits zum Plattform-Start in hoher Qualität implementiert wurden.

 
Virtualisierung

Kostendruck, der Wunsch nach Reduzierung der TCO, der Energiekosten und des Platzbedarfes waren bei diesem Kunden die treibenden Gründe für die Konsolidierung von Applikationen, Servern und Speicher.

Dabei müssen verschiedene Technologien wie Virtualisierung, Service- und Applikations-orientiertes Netzwerk Design (SONA) und WAN Optimierung intelligent und hoch integriert ineinander greifen. Gleichzeitig gilt es, die sicherheitstechnischen Aspekte und die Business Continuity zu berücksichtigen. Hiermit stellen sich der IT völlig neue Herausforderungen: Ein Zusammenführen der klassischen "Silos" Netzwerk, Server, Storage und Applikationen in eine intelligente Architektur und daraus abgeleiteten Infrastruktur setzt ein vollständiges Überdenken der klassischen Data Center Infrastruktur voraus. Neue Lösungen und Skills sind gefordert, die die bestehenden Grenzen der bisherigen IT-Bereiche einreißen oder überbrücken.

Das Unternehmen Rauscher networX versteht sich auf diese Herausforderungen und konnte unseren Kunden dabei unterstützen, dieses Vorhaben Wirklichkeit werden zu lassen. Dabei wurde durch die Entwicklung bzw. Anpassung einer, auf die gewünschte Virtualisierung zugeschnitte, service- und applikationsorientierten Netzwerkarchitektur die entscheidende Grundlage erarbeitet und integriert.